Termine  »  weitere Fortbildungen & Treffen 

17. Fortbildungstreffen für Rheumatologische Studien- und FachassistentInnen


 

Zeitraum:

Mittwoch, den 19.09.2018
von 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr und
Donnerstag, den 20.09.2018
von 9:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Tagungsort:

m:con - mannheim:congress GmbH
Congress Center Rosengarten
Rosengartenplatz 2, 68161 Mannheim

Die Austragungsstätte ist in einem Tagungsraum des Dorint Hotels mit direktem Übergang zum Congress Center Rosengarten. 

Wir hoffen, dass das diesjährige Programm wieder Ihren Zuspruch findet und freuen
uns über eine zahlreiche Teilnahme an der Fortbildung sowie auf das gemeinsame kulinarische Beisammensein am Mittwochabend.

Sie sind herzlich eingeladen.

Bitte beachten Sie, dass eine gesonderte Online-Anmeldung auf der DGRh-Kongress Homepage unter » http://dgrh-kongress.de/anmeldung.html  ab dem 30. Mai 2018 erforderlich ist.

Programm-Download:   » 2018_07_12 Programm FB-DGRh 2018.pdf 

DGRh-Kongress Hauptprogramm:   » DGRh_Hauptprogramm 2018_WEB.pdf 

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an den Fachverband Rheumatologische Fachassistenz e. V.

E-Mail: » u.erstling(at)forum-rheumanum.de

Kontakt bei Fragen zur Anmeldung:
Sabine Dettmer, Dipl. Office-Managerin bSb, Charitè Berlin

E-Mail: sabine.dettmer@charite.de
Tel.: 030/ 450 513 052 (Mo - Do 11:00 Uhr - 15:00 Uhr)

Das 17. Fortbildungstreffen wird ermöglicht durch die Unterstützung von:

Goldsponsor 

Hexal AG

6.000.00 €

AbbVie Deutschland GmbH & Co. KG

5.000,00 €

Lilly Deutschland GmbH

5.000,00 €

Silbersponsor 

AMGEN GmbH

3.000,00 €

Bristol-Myers Squibb GmbH & Co. KGaA

3.000,00 €

Novartis Pharma GmbH

3.000,00 €

Celgene GmbH

2.500,00 €

Medac GmbH

2.500,00 €

Sanofi-Aventis Deutschland GmbH

2.500,00 €

Bronzesponsor

Janssen-Cilag GmbH

1.500,00 €

MSD Sharp & Dohme GmbH

1.500,00 €

Biogen GmbH

1.000,00 €

Chugai Pharma Europe Ltd.

1.000,00 €

Swedish Orphan Biovitrum GmbH

800,00 €

Mundipharma Deutschland GmbH & Co. KG

500,00 €

Roche Pharma AG

500,00 €

UCB Pharma GmbH

500,00 €

Wir danken an dieser Stelle der DGRh und der Rheumatologischen Fortbildungsakademie GmbH für die freundliche Unterstützung.